Welches Ziel möchte ich mit Social Media Marketing erreichen?

Wer soll von den Inhalten angesprochen werden?

Welche Plattformen und Inhalte kommen in Betracht?

Wie produziere ich den passenden Content (Inhalt)?

YouTube Abonennten

Z

Mehr Kunden

Instagram Follower

Z

Mehr Umsatz

Sind Sie bereit für den Start?

Z

Realistische Ziele festsetzen

Die Ziele einer einzelnen Kampagne sollten in die gleiche Kursrichtung weisen wie die langfristigen Unternehmensziele. Für eine geordnete Planung ist es wichtig, das große Potenzial des Social Media Marketings zu kennen und sich sogleich die Limits der eigenen Ressourcen vor Augen zu führen. Ausrichten lassen sich die Ziele etwa auf:

• Neukundengewinnung
• Vergrößerung der Reichweite
• Stärkung der Kundenbindung
• Verkäufe

Vage formulierte Ziele, deren Erreichen sich nie eindeutig verifizieren lässt, können eine Gefahr für die Motivation aller Beteiligten darstellen. Das Prinzip der SMART-Formel stellt sicher, dass der Erfolg eindeutig beziffert werden und der Kurs zu jeder Zeit korrigiert werden kann. Andernfalls besteht das Risiko, zu keiner Zeit den eigenen Kurs überprüfen zu können, da die Messlatte nicht bekannt ist, der sich die Kampagne stellen muss.

Z

Die Zielgruppe eingrenzen

Die besten und kreativsten Inhalte bleiben ohne Wirkung, wenn sie nicht zur Zielgruppe passen, die angesprochen werden soll. Um die gefragte Gesellschaftssicht sichtbar zu machen, müssen ihre Bedürfnisse, Anliegen, Kommunikationsformen und Absichten geklärt werden. Das Erstellen prototypischer Profile ist ein Weg, um neue Inspiration für die Planung der Social Media Kampagne zu gewinnen.

Eine große Bedeutung kommt den Daten zu, die bereits über die Webseite und andere Online-Auftritte des eigenen Unternehmens gesammelt werden konnten. Zusätzlich lassen sich Marktforschungen, Kundenbefragungen und wissenschaftliche Studien heranziehen, um weitere wichtige Einblicke zu gewinnen. Der umfassende Einblick, den viele soziale Netzwerke Werbetreibenden hier gewähren, kann ebenfalls eine wichtige Unterstützung auf diesem Weg darstellen.

Z

Die Kanäle erkunden

Nicht jeder Social Media Kanal lässt sich beliebig nutzen, um die ersehnte Zielgruppe zu erreichen. Bereits bei ihrer Auswahl ist deshalb zu prüfen, ob sie sich für das Erreichen der individuellen Ziele eignen. Für die rasche Gewinnung von Neukunden ist es bedeutsam, dass die gefragten Personen regelmäßig auf der Plattform aktiv sind.

Dabei kann von den Themen des Unternehmens auf bestimmte Formate und damit auf Plattformen geschlossen werden. Eignen sich Videos zur Verbreitung der Inhalte besonders gut? Dann kann der Algorithmus von Facebook eine willkommene Unterstützung sein. Dort werden Videos im Feed bevorzugt, weshalb sie eine höhere Reichweite auf der Plattform erzielen können. Sind Fotos das Mittel der Wahl? In diesem Fall überzeugt Instagram mit seiner individuellen Ausrichtung.

Z

Die Erstellung eines Konzeptes

Zuletzt umfasst das Entwerfen einer Strategie die vielen Arbeitsabläufe, die künftig zu koordinieren sind. Rollen und Arbeitsaufgaben müssen von der Erstellung des Contents über die Analyse bis hin zur Planung klar definiert sein. Personen mit Expertise in Text, Bild und Film müssen womöglich extern herangezogen werden, um die ersehnten Qualitätsstandards einhalten zu können.

Zu jeder Zeit ist Regelmäßigkeit gefordert, um die Kampagne in Gang zu halten, die Community zu vergrößern und neue Kunden anzuziehen. Dafür gilt es ein Team zu formen, welches dieser Aufgabe gewachsen ist. Neben den internen Mitarbeitern können Freelancer und Agenturen die notwendige Hilfestellung bieten, sofern sie mit dem eingeplanten Budget vereinbart werden können.